Kanal Null

Society Watchblog

Kein Stimmrecht in Berlin

In Berlin fanden zwischen 1949 und 1990 keine Bundestagswahlen statt.

Da Berlin infolge des so genannten Vier-Mächte-Status nicht von der Bundesrepublik aus regiert werden durfte, musste das Abgeordnetenhaus von Berlin Bundesgesetze jeweils durch eine eigene Abstimmung auch in Berlin in Kraft setzen; die Gesetze selbst enthielten eine entsprechende Berlin-Klausel.

Weiterlesen in der Wikipedia

Schweinefleisch in Geflügelwürsten

Sicherlich kein Skandal, da es ja in der Zutatenliste angegeben war, aber dennoch ein gutes Beispiel für alltäglichen Etikettenschwindel in der Lebensmittelindustrie.

Ein Mann aus Nordafrika, der dieses Glas Geflügelwürsten bei uns gekauft hat, brachte es wieder zurück und hat darum gebeten, es umtauschen zu dürfen.

Shopblogger

„Brigitte“ wird Mager-Model-freie-Zone

Die Entscheidung ist radikal und mutig, ob die Käuferinnen sie auch honorieren, bleibt abzuwarten: In Gruner + Jahrs Traditionstitel „Brigitte“ wird es 2010 keine Modestrecken mit Profi-Models mehr geben.

Weiter bei meedie,de

Die Atomlobby im Wahlkampf 2009

Eine Liste mit vermeintlich wohlgesinnten Journalisten, Argumentationshilfe für Union und FDP, eine U-Boot-Strategie für die SPD: Die Atomlobby hat den Wahlkampf bis ins Detail vorbereitet – um ihn aktiv zu steuern. Das belegt ein internes Strategiepapier, das SPIEGEL ONLINE vorliegt.

Atomlobby plante Wahlkampf minutiös

Über Mongolei und Moskau zu Angela Merkel

Skurrile Schlagerhits wie „Dschingis Khan“ und „Moskau“ machten Leslie Mandoki berühmt. Jetzt schreibt er Sinfonien für den Volkswagen-Konzern, komponiert für Angela Merkel und findet Bayern super. Doch im Gegensatz zu seiner Mongolenzeit ist ihm das alles kein bisschen peinlich.

Der Mann, der nie Mongole sein wollte von Anne Seith bei spiegel.de

Konservative Vordenker

Gibt es eigentlich auch „konservative Vordenker“, deren wirtschaftliche Zukunft nicht auf komfortable Weise gesichert ist?

Holger Klein

Bundesradio

Tim Pritlove (Chaosradio, Chaos Computer Club) und Philip Banse (Küchenradio, Medienradio) haben yet another Podcast-Projekt gestartet: Das Bundesradio.

Wir möchten uns Zeit nehmen. Zeit, komplexe Vorgänge zu hinterfragen. Zeit, Ausschüsse zu besuchen und mit Experten über Gesetzesinitiativen zu diskutieren. Zeit, nachzufragen, vorzustellen, aufzuklären und Sachen auszugraben, auf die man sonst vielleicht nicht gestossen wäre. Den Rest des Beitrags lesen »

Das Internet-Manifest

Eine Gruppe von Journalisten (darunter einige deutsche Web-Celebrities, wie die „üblichen Verdächtigen“ Sascha Lobo, Johnny Haeusler, Markus Beckedahl, Mercedes Bunz, Stefan Niggemeier) veröffentlichten kürzlich ein Internet-Manifest, mit dem Untertitel: „Wie Journalismus heute funktioniert. 17 Behauptungen“.

Das Netz überschwemmt gerade mit Meinungen dazu. Allein auf der Manifest-Seite finden sich aktuell 269 Kommentare. Ein paar davon will ich hier mal auszugsweise Sammeln. Den Rest des Beitrags lesen »

Kunstkäse

Bei amtlichen Untersuchungen in Gaststätten und Bäckereien wurde in rund 20 bis 30 Prozent der Fälle festgestellt, dass Kunstkäse als Zutat verwendet, aber rechtswidrig als Käse deklariert wurde. Ebenfalls verbreitet ist der legale Ersatz eines Teils des Käses durch ein Imitat.

Quelle: Wikipedia

Lauschgift

Der Tagesspiegel berichtet:

Knapp eine Million Gespräche hat die Staatsanwaltschaft im vergangenen Jahr abgehört. In den meisten Fällen bestand der Verdacht auf Drogenhandel.

Und Tim Pritlove rechnet:

In Berlin (und nur in Berlin) wurden im letzten Jahr täglich 2567 Telefongespräch abgehört.

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.