Kanal Null

Society Watchblog

Kategorie: Wirtschaft

Die Atomlobby im Wahlkampf 2009

Eine Liste mit vermeintlich wohlgesinnten Journalisten, Argumentationshilfe für Union und FDP, eine U-Boot-Strategie für die SPD: Die Atomlobby hat den Wahlkampf bis ins Detail vorbereitet – um ihn aktiv zu steuern. Das belegt ein internes Strategiepapier, das SPIEGEL ONLINE vorliegt.

Atomlobby plante Wahlkampf minutiös

Advertisements

Kunstkäse

Bei amtlichen Untersuchungen in Gaststätten und Bäckereien wurde in rund 20 bis 30 Prozent der Fälle festgestellt, dass Kunstkäse als Zutat verwendet, aber rechtswidrig als Käse deklariert wurde. Ebenfalls verbreitet ist der legale Ersatz eines Teils des Käses durch ein Imitat.

Quelle: Wikipedia

Gewünschte Katastrophe

Die Umweltorganisation WWF fordert ein EU-Gesetz, das es verbietet, auf abgebrannten Flächen zu bauen. WWF-Expertin Nina Griesshammer: „Wir wissen, dass ein großer Teil auf Brandstiftung zurückgeht. Kaum ist ein Wald abgebrannt, interessieren sich auffallend oft Grundstücksspekulanten für das Gebiet, das sie nie hätten kaufen können, als der Wald noch stand.“

Den Rest des Beitrags lesen »

Ifpi Statistiken

Die Statistiken des Musikverbandes Ifpi weisen aus, dass die Zahl der über P2P-Börsen heruntergeladenen Songs Jahr um Jahr sinkt: Von 2002 bis 2006 angeblich von 622 auf 374 Millionen Lieder pro Jahr. Parallel dazu sinkt auch der Verkauf von Tonträgern rapide.

Den Rest des Beitrags lesen »

Gema fordert Gebühren von Google

Wie ein Sprecher der Gema dem Handelsblatt bestätigte, befindet sich die Gesellschaft in Verhandlungen mit dem Konzern. Google hatte Youtube am 9. Oktober für 1,65 Mrd. Dollar gekauft.

Die Gema geht aber noch einen Schritt weiter. „Wir werden die Verhandlungen nicht abwarten, sondern haben Google von den Verstößen auf Youtube in Kenntnis gesetzt, wo die Rechte unserer Mitglieder betroffen sind“, sagte der Gema-Sprecher. Google sei aufgefordert, Videos mit nicht lizensierter Musik zu löschen. Ein Google-Sprecher sagte dies zu.

zum kompletten Artikel

Deutschland geht es großartig

Nie waren die ökonomische Situation dieses Landes und das Lebensgefühl der Deutschen weiter auseinander als heute. Wahnsinn, dass in einem Herbst, in dem die Konjunktur boomt, alle über Armut reden und Angst haben. Ökonomische und gefühlte Realität liegen meilenweit auseinander. Die Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt ist positiv, die Arbeitslosenzahl ist im letzten Monat auf den niedrigsten Stand seit fast vier Jahren gefallen. Im kommenden Jahr erwartet die Bundesagentur für Arbeit einen Überschuss von knapp 5 Milliarden Euro. Allgemein hat der Staat 2006 Mehreinnahmen von 20 Milliarden Euro erwirtschaftet und erwartet für das Jahr 2007 noch einmal 25 Milliarden. Die Lohnkosten sinken. Deutschland geht es großartig. Man steht – trotz Mehrwertsteuererhöhung – vor dem stärksten Konjunkturaufschwung seit sechs Jahren, wie unsere Wirtschaftsweisen bestätigen. Wir segeln in ein robustes Wirtschaftswachstum hinein. Und was machen wir? Haben Angst.

…schreibt Chefredakteurin Mercedes Bunz „so ähnlich in der nächsten zitty zum Thema ‚Armut'“.

Der schrittweise YouTube-Verfall

“Click on most of the links to Comedy Central clips on YouTube and you’ll get the message, ‘This video has been removed due to terms of use violation’ or ‘This video has been removed due to copyright infringement.’�?

http://www.lostremote.com
http://im-mediendschungel.de

Friendster patentiert Medien-Upload

Die Betreiber der Website Friendster haben in den USA ein Patent auf Medien-Uploads und Verlinkungen in sozialen Netzwerken erhalten.

Das bereits Anfang Oktober erteilte Patent schützt die auf Netzwerker-Sites übliche Praxis, Bilder und andere Medien hochzuladen und mit anderen Userprofilen nach deren Zustimmung zu verlinken.

http://futurezone.orf.at

Der Reis, den keiner wollte

Nach dem Auftauchen des nicht zugelassenen Gentech-Reises LL601 liegen jetzt die Ergebnisse der ersten Testreihen durch europäische Reismühlen vor. Danach war jede fünfte Probe verunreinigt, wie die Europäische Kommission mitteilte. Möglicherweise ist der illegale Reis sogar im europäischen Lebensmittelhandel gelandet. Nachdem Greenpeace eine kontaminierte Sorte bei Aldi ausmachte, räumte der Discounter vorsorglich die Regale aus. Die Dimension der Verunreinigung beunruhigt. Denn eigentlich wollte diesen Reis niemand. Bayer hatte offenbar nicht vor ihn zu kommerzialisieren, weil die Performance angeblich enttäuschte. Viele US-Reisbauern haben mit Gentech-Varianten generell wenig am Hut und die Verbraucher lehnen Genfood ohnehin mehrheitlich ab.

ganzer Artikel bei Telepolis

Murdoch kauft Jamba

Der deutsche Klingeltonvertreiber Jamba soll zur Plattform für den mobilen Vertrieb der Inhalte von News Corp. werden. Darüber hinaus ist eine Kooperation mit Myspace geplant.

(Financial Times Deutschland)

google news
blog.handelsblatt.de
im-mediendschungel.de